Biographie

Duo Ponte ist eine Kombination von zwei Musikern, die durch eigene Interpretationen Abstände zwischen dem europäischen Süden, Osten und Westen bis hin zu der Neuen Welt zu überwinden versuchen.

In dem akustischen Ambiente von Duo Ponte leben harmonisch Welten zusammen, die sich ansonsten auflösen würden; die musikalische Tradition fließt in ihrer Erzählung in eine neue Geschichte aus der Vergangenheit zusammen.

Musik schafft feste Brücken zwischen dem Vergänglichen und dem Ewigen, zwischen Erde und Himmel. Duo Ponte ist der Erbauer dieser Brücke, der Errichter des Regenbogens der Tradition, der die Vergangenheit und die Zukunft zusammenbringt. Es ist ein breiter Weg in das Unfassbare für alle, die sich der Musik überlassen können.

 

"Wer zuhört, wird erhört! " – Duo Ponte

 

ALJA PETRIC ist Architektin, die das Entwerfen von Gebäuden durch das Entwerfen von Melodien in den Notenlinien ersetzte. Sie studiert Jazz Gesang am Kärntner Landeskonservatorium. Ihr musikalischer Weg begann mit Ausbildungen und Kooperationen mit unterschiedlichen slowenischen Künstlern wie Tina Čeh (Duo Kalliope), Dejan Berden und JUNEsHELEN.

Alja ist zugleich auch Klangschöpferin und Forscherin der Vibrationen des Gongs und der therapeutischer Auswirkungen der Musik auf einen Menschen. Sie veranstaltet allwöchentliche klangliche Entspannungsbäder mit elementaren Instrumenten, Klangwerkstätte für Kinder und musikalische Märchenerzählungen.

Durch ihre Liebe zu Musik und durch den Wunsch ihre Kenntnisse auf diesem Gebiet stets zu verbessern, war es nur eine Frage der Zeit, wann Aljas mysteriöser, samter Vokal mit der musikalischen Zauberei des Spitzengitarristen Damjan Stanišić zusammenkommen würde. Und dann ist es plötzlich geschehen. Über der Murlandschaft erwach das Licht, das sich in alle Himmelsrichtungen ausdehnt.

 

DAMJAN STANIŠIĆ beeinflusste mit seinen besonderen Ansatz und breiten Kenntnissen maßgeblich die Qualität der pädagogischen Arbeit und des Gitarrenspiels in Slowenien.

Er schloss sein Magisterstudium in Belgrad ab. Derzeit konzertiert er als Solist und ist Mitglied verschiedener Kammerbesetzungen (Edin Karamazov, Amadej Herzog, Melanija Gradečak, Cveto Kobal, Saša Vasić ...) und tritt auch bei unterschiedlichen Festivals auf. Im letzten Jahrzehnt spielte er mehr als 300 Konzerte und ist Teil zahlreicher Literatur-Musik-Projekte (Štefan Kardoš,…).

Er war der Initiator und Vordenker von Mörski festival kitare. Er veranstaltet in Slowenien und im Ausland Meisterklassen und seine Schüler erhalten zahlreiche Preise.

„So mancher wird bei dem Zuhören und Zusehen dieses Verkünders der neuen Ton- und Musikästhetik an die elementare und echte musikalische Liebe erinnert. Die Zauberei kommt durch seine magische Berührung der Gitarre zustande. Auch wenn Sie die Augen zumachen, sehen Sie die Madam Musik und den Künstler, der vorbehaltlos in die Kunst eingebettet ist.“